USD begann mit Baumrodungen auf dem Grundstück des ehemaligen Segway an der Leipziger Straße

Wird jetzt hier gebaut?

Geplant sind 54 Wohneinheiten und ein Büroriegel.
Die zugrundeliegende Baugenehmigung läuft im Januar 2014 aus. Dass die Bauarbeiten vor Ablauf dieser Frist – also mitten im Winter – beginnen, ist eher unwahrscheinlich. USD spekuliert darauf, dass sie alsbald verlängert wird – entgegen der Aussagen von Land und Stadt, dass die Entscheidung über neue Baugenehmigungen erst nach Abschluss der Hochwasser-Auswertungen erfolgen wird.

USD versucht, Druck auf die Stadtverwaltung auszuüben. Mehner, Pressesprecher USD, sagt “die Behörden sind jetzt am Zug”.

Die kleine USD plustert sich auf und droht.

Wollen wir mal sehen, ob sich die Behörden davon beeindrucken lassen.

In der Nachbarschaft hat’s funktioniert, wenn auch nur für eine Schreck-Sekunde:
Als die Rohdungsarbeiten auf dem Grundstück begannen, kamen etliche Anwohner_innen, um sich mit eigenen Augen zu vergewissern. Diesen können wir sagen: Keine Panik. Ob die Baugenehmigung, die im Januar ausläuft, verlängert wird, ist noch lange nicht gesagt. Da kann USD sich auf den Kopf stellen und alle Weihnachtslieder rückwärts singen.

Bleibt trotzdem wachsam und Danke für die sachdienlichen Meldungen, die in den vergangen Tagen bei uns eingingen. Engagement wie dieses trägt dazu bei, dass wir auch weiterhin transparent über die Vorgänge am Elbtufer berichten können.

Damit fröhliche Feiertage und einen hafencity-freien Rutsch ins neue Jahr.

Weitere Meldungen zum Thema:

http://www.menschen-in-dresden.de/2013/erste-baeume-weichen-geplanten-hafencity-investor-nutzt-alte-baugenehmigung/

Ein weihnachtlicher Abgesang auf die Hafencity von Dr.K.Kaufmann